News - Supper & Supper GmbH

08.10.2015

Die Implementierung von großen Enterprise-Lösungen als partizipativer Prozess - Interview mit Stefanie Supper

Die Implementierung von großen, integrierten Enterprise-Lösungen ist oft mit einer unerwarteten Kostenexplosion und nicht eingehaltenen Rollout-Terminen verbunden. Unternehmen versuchen die „Eierlegende Wollmilchsau“ zu implementieren und am Ende sind viele Anwender doch mit dem Tool unglücklich, weil sie bei der Implementierung nicht miteinbezogen wurden. Stefanie Supper (Supper & Supper GmbH) zeigt, wie man große Implementierungen als integrativen Prozess gestaltet und so das Projekt zum Erfolg führt. Auch bei Lösungen im PPM-Bereich wie Planisware könnten derartige Fehleinschätzungen durch mangelndes Change-Management entstehen. Da jedoch Supper & Supper und Planisware eine langjährige Zusammenarbeit pflegen, lassen sich die oben beschriebenen Risikofaktoren bei großen Einführungsprojekten für unternehmensweites Projektportfoliomanagement elegant umgehen.

Weiterlesen

19.03.2015

Trendforschung als Teil eines Innovationsprozesses: Interview mit Lola Güldenberg, Trendforscherin

„Ich habe den Auftrag, zu stören, zu verunsichern, den Blick zu öffnen“

Unternehmen treffen Entscheidungen für die nächsten zwei, fünf oder zwanzig Jahre. Dazu braucht es Sicherheit und Weitsicht und das Verständnis, wie Menschen, Märkte, Trends und Technologien aufeinander reagieren.

 

Hilfestellung gibt die Trendforscherin Lola Güldenberg mit ihrer Agentur. Mit ihrer Partnerin Audrey Maak gibt sie Impulse für Veränderung, löst Changes und Transformationen aus. Change-Prozesse, die dann auch von Unternehmen wie Supper & Supper begleitet und moderiert werden könnten. Wir trafen die studierte Designerin zum Gespräch über den Zusammenhang von Trends und Veränderung.

Weiterlesen

25.09.2014

Nach dem Black Sea Circle: Interview mit Markus Kotzur

„Ich habe zu keinem Zeitpunkt bereut, teilgenommen zu haben“

Markus Kotzur hat beim Black Sea Circle innerhalb von 16 Tagen 7.300 Kilometer zurückgelegt und dabei 13 Länder besucht: Deutschland, Tschechische Republik, Österreich, von dort ging es nach Slowenien, Ungarn, Serbien, von Serbien nach Bosnien-Herzegowina, von dort nach Montenegro, Albanien, Mazedonien, Griechenland, dann mit der Fähre rüber auf die der Türkei vorgelagerte Insel Chios und von dort über Cesme in die Türkei, weiter nach Georgien und wieder zurück in die Türkei. Die Reise endete in Istanbul. Supper und Supper haben die Teilnahme von Markus Kotzur gesponsert.

Weiterlesen

18.08.2014

Warum Black Sea Circle sponsern? Interview mit Stefanie und Rafael Supper

Verrückt, aber charmant

Stefanie und Rafael Supper sponsern die Teilnahme von Markus Kotzur beim Black Sea Circle. Im Gespräch erzählen sie von ihrer Motivation.

Weiterlesen

17.06.2014

Widerstand im Change: Veränderung ja – aber nicht bei mir.

Widerstand im Change: Veränderung ja – aber nicht bei mir.

Über den Umgang mit Widerständen bei Change-Prozessen sprechen Stefanie und Rafael Supper, CEOs bei Supper & Supper

Weiterlesen