Termine

17.06.2015

Berlin Change Days

Im November ist es wieder soweit: vom 6. bis 8. November 2015 öffnen die Berlin Change Days mit einer Vielzahl praxisorientierter Workshops ihre Pforten – und wer bis dahin nicht warten will, der kann sich schon ab August mit vertiefenden Workshops vorab aufwärmen.

 

„Leading Change: A Leading Journey“ mit Holger Naumeier, „Charakter und Auftreten eines Change Facilitators“ mit Daryl Conner, „StoryWork“ mit Stepahnie Boldt und „Humorvolles Coaching“ mit Sue Knight heißen zunächst die vier mehrtägigen Vorabveranstaltungen, bevor es dann vom 6. bis 8. November kompakt zur Sache geht.

 

Denn das Programm klingt auch hier anregend: Holger Naumeier, der Gründer der Berlin Change Days, hält die Keynote am Freitagabend, das Programm selbst, bestehend aus zwölf Workshops, läuft am Samstag und Sonntag. Julia Grafe und Ute Nitschke z.B. stellen brandneue Methoden wie Agiles Change Management vor und erläutern, wie agile Methoden auch auf andere Bereiche, über die Produkt- und Softwareentwicklung hinaus, erfolgreich übertragen werden können.

Sue Knight stellt gleich die nicht unerhebliche Frage: „Was brauchen wir in der heutigen Welt?“, Jan Lelie behandelt den Übergang von Change zu Transformation: „How to make a difference?“ und Leif Gottwald und Volker Hartmann befassen sich mit „Digitalem Wandel“. Bei Jacques Chlopczyk geht um den kreativen Akt, wie man mit Dilemmata in Organisationen umgehen kann, während Jojo Tuulikki Oinonen mit den psychologischen Themen Scham, Stolz und Verletzbarkeit im Verlauf eines Change-Prozesses hantiert. Stephanie Boldt wird an ihren „StoryWork“ Vorab-Workshop anknüpfen können und stellt unter dem Titel „Identitywork – how to find stability in change“ Erzählstrukturen als Mittel zur Bewältigung von Problemen ins Zentrum. Wogegen es Jeffer London und Marc Van de Velde weniger um das Erzählen geht, als um das Parlieren: „Mega Communication“ heißt Londons 2-Tage-Programm, Van der Feldes: „Nonviolent Communication“. Auch Stefan Meisters Workshop befasst sich mit Kommunikation, aber jener virtuellen, die in „Nähe aus Distanz“ stattfindet.

 

Weitere Programmthemen werden noch auf der Website veröffentlicht werden, über die man auch die Teilnahme anmeldet.

 

Anmeldungen:

www.berlinchangedays.com

 

Neuigkeiten auch über Facebook:

www.facebook.com/berlinchangedays

 

 

Termine:

Konferenz „Berlin Change Days Compact“:

6.-8. November 2015

 

„Berlin Change Days Academy“:

August-November 2015 vertiefende Workshops

 

Tickets: 570 Euro,

Preise inkl. 19% MwSt, Kaffeepausen, Mittagsverpflegung und Empfang am 7. November 2015.